BILDER, TEXTE UND LINKS: alle bilder und texte dieser seite sind, insoweit nicht anders gekennzeichnet, von mir verfasst und unterliegen somit meinem copyright. die benutzung meiner bilder und texte bedarf meiner zustimmung. für die inhalte von mir verlinkter seiten übernehme ich, trotz anfänglicher sorgfältiger kontrolle, keine haftung, sondern distanziere mich hiermit ausdrücklich von ihnen. für die inhalte aller von mir verlinkter seiten sind ausschließlich deren betreiber verantwortlich.

Links

Letztes Feedback





 

Unser Senior

Ich muss heute wieder mal von unserem Senior erzählen. Er ist ja schon recht alt für seine Rasse; er ist ein Schapendoes, ein holländischer Hütehund.

Seit etwa 1 Jahr macht sich das Alter bemerkbar:

Er geht nicht mehr so gerne und so lange spazieren.

Er legt Wert auf bekannte Wege.
Immer noch will er jeden Morgen zum Zeitungsladen, der seit Monaten geschlossen hat.

Er hat gelegentlich demente Ausfälle.
Kann durchaus sein, dass er nachts um drei Uhr Gassi gehen will. Kann sein, dass er dann an der Haustür umdreht und wieder in die warme Wohnung möchte. Kann sein, dass er morgens um fünf seinen Napf durch die Küche schubst und scheppernd Futter fordert.

Er wechselt in letzter Zeit auch gerne seinen Schlafplatz.
Wenn wir zu Bett gehen, geht er in seine Ecke im Schlafzimmer. Kann sein, dass er irgendwann ins Wohnzimmer auswandert (ob ihn das Schnarchen stört?), und wehe die Tür ist zu! Kann sein, dass er sich vor mein Bett oder in den Flur legt. Kann aber auch sein, dass er sich sein Bett so zurechtrückt wie es ihm mitten in der Nacht besser gefällt.

Der Urzustand sieht so aus:


Morgens sieht es vor dem Bett des Gatten dann so aus:


 

18.5.16 22:06

Letzte Einträge: Geschafft, Zum Jahreswechsel, Kalt und rau, Kalt und glatt, So war 2016

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


menzeline / Website (23.5.16 10:39)
So wie wir Menschen, so auch unsere Haustiere.

Menschen bekommen Demenz, Katzen auch, laut Aussage Ralf Schmitz und warum denn nicht auch Hunde.
Euer Senior hält euch dabei ganz schön auf Trapp.

Bei seiner Lagerstatt-Verschiebung kann es für deinen Mann aber auch gefährlich werden, wenn er nachts mal aus dem Bett muss.

Ach ja, alt werden ist nicht immer einfach, auch bei den lieben Tieren nicht.


Hermi (23.5.16 21:09)
Ja, da hast du recht, menzeline. Jetzt hatte er ein paar Tage eine schmerzende Pfote. Zuerst dachten wir, es wäre wieder ein Athroseanfall, dann fanden wir aber eine gesplitterte Kralle. So bekam er also einen schicken, dicken Verband und ein Babysöckchen verpasst, damit er einigermaßen schmerzfrei laufen konnte. Heute klappte es wieder ohne Stützstrumpf :-)